Was ist Hypnose?

 

Hypnose ist eine der ältesten Heilmethoden, deren positive Wirkung auf Psyche und Körper in zahlreichen wissenschaftlichen Untersuchungen nachgewiesen und belegt ist.

Hypnose ist ein ganz natürlicher, sehr angenehmer Entspannungszustand. Die Tür zu Ihrem Unterbewusstsein wird sanft geöffnet.

Für jedes Problem gibt es eine Ursache oder einen Auslöser. Durch die Kommunikation mit Ihrem Unterbewusstsein haben Sie die Möglichkeit, den Zusammenhang zu erkennen und die Blockade zu lösen.

In der Hypnose sind Sie immer Herr Ihres eigenen Willens. Sie verlieren nie die Kontrolle über sich selbst. Sie hören und empfinden alles was geschieht und können sich später an alles erinnern. Sie sind auch nicht bewusstlos. Ihr Bewusstsein ist ja nicht ausgeschaltet sondern nur beruhigt. In der Hypnose kann nur das geschehen, was Sie auch im Wachzustand zulassen würden.

Der tiefenentspannte Zustand eines Menschen hat den Vorteil, das Informationen aus dem UB ohne Blockaden herausfließen können. Sie werden erstaunt sein, an was Sie sich alles erinnern können, wenn Sie aufhören zu analysieren. Unser UB kennt jede Sekunde unseres Lebens und jede Zelle in unserem Körper.

In der Hypnose ruht das Wachbewusstsein und das Unterbewusstsein dominiert.

Menschen die bestimmte Psychopharmaka einnehmen sind nur bedingt oder gar nicht hypnotisierbar, da diese Medikamente auf die Botenstoffe im Gehirn (Dopamin, Serotonin, Noradrenalin) einwirken, so dass ein tiefer Entspannungszustand nicht erreicht werden kann.

 

Warum Hypnose

Jeder Mensch erlebt im Laufe seines Lebens emotional belastende Situationen, die nicht verarbeitet wurden. Und diese negativen Gefühle speichert unser Körper in unseren Zellen ab.

Eine dauerhafte Belastung unserer Körperzellen wirkt sich auf das Immunsystem aus und Erkrankungen sind vorprogramiert. Verarbeiten wir die mit negativen Gefühlen behaftete Situation, löst sich die Belastung aus den Körperzellen und der Heilungsprozess wird aktiviert.

Die Hypnose ist eine Kurzzeitherapie, mit der wir die Ursache einer Erkrankung bereits in der ersten Sitzung